Willkommen

Liebe BesucherInnen, herzlichen Dank für Ihr Interesse!

Was Sie hier vorfinden, wird immer uneinheitlich sein und Kanten haben. Sie werden hier keine Werbeblöcke finden, keine Billigangebote zum schnellen Glück, keine effizienten Botschaften oder endgültigen Wahrheiten. Denn unsere Gruppe vereinigt verschiedenartigste religiöse Traditionen und Menschen, die in ihren spirituellen Biographien, in ihrer Theologie, Philosophie und ihren politischen Grundauffassungen auf keinen einheitlichen Nenner zu bringen sind. Wir freuen uns an dieser Buntheit, die ein wenig den möglichen Reichtum des Lebens in unserer zusammenwachsenden Welt widerspiegelt.
Unsere Gruppe besteht zwar nun schon seit über 15 Jahren, trotzdem bitten wir weiterhin um Nachsicht für die fortlaufende Improvisation auf dieser Internet-Seite und das Unvollständige unserer Botschaften.

Den Inhalt der alten Website übertragen wir momentan in das neue Design. Haben Sie bitte etwas Geduld mit uns und erfreuen Sie sich an den bereits zu findenden Einladungstexten und Texten zu unserer Geschichte als interreligiöses Friedensgebet Berlin.

Wir kooperieren bei der Teilnahme bei der Langen Nacht der Religionen Berlin mit dem Künstler Leo Lebendig/ Friedenslicht der Religionen.

Unser Selbstverständnis

***

AKTUELL: Auf Grund der Corona-Pandemie wird das interreligiöse Friedensgebet am 5. April und 3. Mai 2020 nicht auf dem Gendarmenmarkt stattfinden. Sie sind zwischen 15 und 16 Uhr aber herzlich eingeladen, Ihre Wünsche und Hoffnungen für eine friedliche Welt in Worte zu fassen oder ins stille Gebet zu gehen – wo auch immer Sie sich aufhalten.

Bleiben Sie gesund.

***

Im Jahr 2018 sind zwei unserer Gründungsmitglieder und langjährigen Unterstützer verstorben: Mohammed Herzog und Reinhard Schaenke.

Abschiedsbrief an Reinhard Schaenke (Februar 2018)

Im Jahr 2020 verstarb unser langjähriges Mitglied Volker Buisman.