2018/10 Macht – Mächte

Macht – Mächte und deren Ausnutzung und Umnutzung

7.10.2018 – 15 Uhr – auf dem Gedarmenmarkt (Nähe Deutscher Dom)

Alle gesellschaftlichen Gruppen übertragen Macht nach innen und versuchen ihre Anliegen bei anderen wirkungsvoll einzubringen. Trotz guter Vorsätze wird die anvertraute Macht nicht nur in erstarrten Systemen aus Angst vor Machtverlust, aus Herrschsucht und anderen Gründen missbraucht. Auch religiös motivierte Gemeinschaften leben mit dieser Gefahr, dass sie von über-griffiger Machtausnutzung Einzelner und deren Strukturen gedemütigt werden. Das kann geschehen, weil ein kontrollierendes Hinsehen auf jene, denen Macht und Verantwortung anvertraut wurde, von diesen nicht zugelassen wird. Dazu kommt es verstärkt, wenn von ihnen die gesellschaftliche Umwelt als feindlich erlebt wird. Jedoch erfahren wir auch, dass eine Gemeinschaft untereinander gestärkt wird, wenn sie im Kleinen wie im Großen wächst an ihren Konflikten, wenn sie diese im gegenseitigen Vertrauen miteinander austrägt. Dann gelingt es, dass die Mitglieder angesichts von Machtmissbrauch in ihren eigenen Reihen und auch angesichts eigener Ohnmachtsgefühle zur Wahrheit ermutigt werden. Sie werden Gutes tun und verführerische Strukturen zu ändern versuchen. Wenn dieses gelingt in den von uns geliebten religiösen Traditionen und allen Institutionen, die diesen Macht eingrenzenden guten Geist fördern, geschieht dies zum Wohle aller Menschen im gesellschaftlichen Miteinander. Alle religiös Engagierten suchen die Verbundenheit untereinander, um sich mit ihren Erfahrungen zu stärken und dem Heiligen zu dienen. Da wir diese Einheit untereinander mitten in aller, auch sündhaften, Zerrissenheit spüren, versammeln wir uns zum gemeinsamen Gebet und Nachdenken. Wir bitten um den Mut zu einem neuen Anfang aufeinander zu und miteinander, ohne einander beherrschen zu wollen.

Einladung zum Vorbereitungstreffen: Interessierte sind herzlich willkommen. Das nächste Vorbereitungstreffen findet statt am Mittwoch, 10.Okt. um 18:00 Uhr bei Helga Ottow, Prenzlauer Promenade 147, 13189 Berlin-Pankow